Abtei St. Georg in Weltenburg

Kursprogramm 2015


Download Flyer im PDF-Format (~ 385 KB)

1.) Ostkirchliches Seminar
13.02. - 16.02.2015
Archimandrit Dr. Andreas-A. Thiermeyer (Veranstalter: Oriens-Occidens e.V.)
"Einführung in die vorösterliche Fastenzeit der Ostkirche (byzantinischer Ritus)"
Die Einführung soll in zweifacher Hinsicht geschehen:

  1. spirituell: anhand des Ephräimgebetes:
    + Herr und Gebieter meines Lebens, den Geist des Müßiggangs, des Kleinmuts, der Herrschsucht und der Geschwätzigkeit gib mir nicht.
    + Den Geist der Lauterkeit, Demut, Geduld und Liebe hingegen verleihe mir, Deinem Diener.
    + Ja, Herr und König, lass mich meine eigenen Sünden recht erkennen und nicht meinen Bruder verurteilen, denn gepriesen bist Du in Ewigkeit. Amen.

  2. liturgisch / theologisch: anhand der verschiedenen liturgischen Texte und Liturgieformen der Fastenzeit.

Die Gottesdienste in diesen Tagen sind alle im byzantinischen Ritus. Es gibt auch die Möglichkeit zur Beichte oder Aussprache.
Beginn 18:00 Uhr | Ende 13:30 Uhr
Ü/VP EZ EUR 189,00 | DZ EUR 177,00 pro Person
zzgl. Kursgebühren EUR 65,00

 

2.) Schweigeexerzitien für Priester und Diakone
02.03. - 06.03.2015
Prälat Prof. Dr. Ludwig Mödl
„Die Erfahrung des Exils Israels. Krisenzeit als Chance.“
Das Exil des Volkes Israel in Babylon war eine der größten Gefährdungen nicht nur des Volkes, sondern auch des Glaubens. Der Tempel war zerstört, alle Verantwortlichen und gebildeten Leute im Ausland - mehr oder wenige als Gefangene. Im Heimatland herrschten Fremde, sie ließen alles verkommen, ein Wiedererstehen des Volkes schien fast unmöglich. Und gerade in dieser Situation haben große Männer in der Gefangenschaft in ganz neuer Weise erkannt, was die Tiefen des Ein-Gott-Glaubens ausmacht und wie dieser Glaube Hoffnung gibt. Jetzt wurde alles neu formuliert – die Schöpfungstheologie, die Bundestheologie, die Fragen um Schuld und Vergebung usw. Ein Großteil der theologischen Aussagen, die bis heute tragen, wurden damals formuliert. Diese theologischen Inhalte sollen in den Exerzitien angesprochen und als Trost für heute gedeutet werden.
Beginn 16:30 Uhr | Ende 09:00 Uhr nach dem Frühstück
Ü/VP EZ EUR 234,00
zzgl. Kursgebühren EUR 61,00

 

3.) Kunsthistorisch-Theologisches Seminar
10.04. - 12.04.2015
Prof. Dr. Melanie Luck von Claparède
„Ordo als Form“ Einführung in die europäische Klosterbaukunst.
Vom karolingischen Klosterplan von St. Gallen bis zu Le Corbusiers La Tourette. Benediktiner, Zisterzienser, Kartäuser, die Bettelorden Franziskaner und Dominikaner, Jesuiten.
Lektüre der Ordensregel, ausgewählte Beispiele in Architektur und bildender Kunst.
Das gemalte und geschriebene Wort. Über liturgische Bücher und ihre Miniaturen.
Beginn 18:00 Uhr | Ende 13:30 Uhr
Ü/VP EZ EUR 126,00 DZ EUR 118,00 pro Person
zzgl. Kursgebühren EUR 100,00

 

 

4.) Choralkurs (Folge 11) Choral042014
01.05. - 03.05.2015          
Prof. Stephan Zippe

Kurs bereits ausgebucht! Anmeldung auf Warteliste möglich.
Nächster Termin: 23.10. - 25.10. siehe auch Kurs Nr. 12 

Der Gregorianische Choral ist der der römischen Liturgie eigene Gesang. Die Einstimmigkeit verleiht diesen Gesängen schon beim ersten Hören einen besonderen Charme. Welche Ausdruckskraft in ihnen steckt, das soll in diesem Kurs für die Teilnehmer erfahrbar werden. Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Singen, daneben wird auch notwendiges Grundwissen vermittelt. Am Sonntagvormittag ist die musikalische Mitgestaltung der Eucharistiefeier in der Klosterkirche geplant. In diesem Zusammenhang sind in den Kursablauf immer wieder Stimmbildungseinheiten vorgesehen. Neben allgemein Wissenswertem aus der Gregorianik liegt ein Schwerpunkt der Arbeit auf der rhythmischen Ausführung der Gesänge. Die Gregorianische Semiologie liefert heute das Knowhow dazu.
Voraussetzungen für die Kursteilnahme sind Interesse am Gregorianischen Choral und Freude am Umgang mit der eigenen Singstimme. Theoretische Kenntnisse dürfen gerne mitgebracht werden, sind für eine Teilnahme aber nicht unbedingt erforderlich.
Beginn 18:00 Uhr | Ende ca. 13:30 Uhr
Ü/VP EZ EUR 126,00 | DZ EUR 118,00 pro Person
zzgl. Kursgebühren EUR 65,00

 

5.) Bibel-Seminar
22.05. - 24.05.2015 - Pfingsten
Prof. Dr. Klaus Berger
Der Heilige Geist
Von Anfang an ist das Christentum dreifaltig. Doch der Heilige Geist ist das “unbekannte Wesen”. Seine Sendung zu Pfingsten begründet die Weise, in der Gott in der Welt wirkt. Das Neue Testament lässt das eben so klar erkennen wie die christlichen Liturgien. Der Hl. Geist zerstört nicht die Kirche, sondern begründet sie. Und er macht Jesus nicht überflüssig, sondern verbindet uns mit ihm. Und er stiftet nicht das Chaos, sondern heilt es. Er ist nicht der Lückenbüßer der Theologie, so dass man alle Löcher mit ihm stopfen könnte (überall, wo man nicht weiter weiß, macht er es angeblich), sondern voller Sehnsucht beten wir: Komm, heiliger Geist.
Beginn 18:00 Uhr | Ende 13:30 Uhr
Ü/VP EZ EUR 126,00 | DZ EUR 118,00 pro Person
zzgl. Kursgebühren EUR 85,00

 

6.) Auszeit für Männer in der Lebensmitte
26.06. - 28.06.2015
Dipl. theol. Alfred Rott
"Stell dich auf deine Füße, Menschensohn, ich will mit dir reden. Als der das zu mir sagte, kam der Geist in mich, und ich stellte mich auf die Füße." (Ezechiel 2,1-2 )
Das ist ein Treffen von Männern, die in der Mitte des Lebens stehen. Wir fragen uns:
Stehen wir auch mitten im Leben? Wir schauen zurück, wie wir zu dem geworden sind, der wir sind – und nach vorne: Wollen wir so weiter machen oder wollen wir (noch) etwas verändern in diesem Leben? Demografisch gesehen, haben wir noch viele Jahre vor uns.
Wenn wir uns nicht dem herrschenden „Zeitgeist“ überlassen wollen (noch mehr, größer, schneller – und Krisen allerorten), ist es klug, uns an unsere religiöse Herkunft zu erinnern: welcher Schatz ist da zu heben, damit unser Leben mehr Substanz und Tiefgang bekommt? Der Prophet Ezechiel kann uns einen Denkanstoß liefern: es ist der göttliche Geist in uns, der uns dazu verhilft, uns auf die eigenen Füße zu stellen und ein bodenständiges Leben zu führen.
Wie das im persönlichen Leben konkret aussehen kann, wollen wir mit meditativen Übungen, Ritualen und Gesprächen herausfinden.
Beginn 18:00 Uhr | Ende 13:30 Uhr
Ü/VP EZ EUR 126,00 | DZ EUR 118,00 pro Person
zzgl. Kursgebühren EUR 65,00

 

 

bei indirekter Beleuchtung durch Kerzenlicht Foto: Paul Badde bei indirekter Beleuchtung durch Kerzenlicht
Foto: Paul Badde

7.) Kunsthistorisch-Theologisches Seminar
03.07. - 05.07.2015
Prof. Dr. Melanie Luck von Claparède
„Das Antlitz Christi – Das Antlitz des Menschen." Die drei heiligen Tücher aus dem Grabe Christi
Das Schweißtuch von Oviedo, das Grabtuch in Turin und das Muschelseidentuch in Manoppello. Zudem das Mandylion von Edessa (in Rom), die sog. Schweißtücher der heiligen Veronika und die Konsequenzen in der Kunst. Ein wissenschaftlicher, theologischer und religionspolitischer Krimi.
Beginn 18:00 Uhr | Ende 13:30 Uhr
Ü/VP EZ EUR 126,00 | DZ EUR 118,00 pro Person
zzgl. Kursgebühren EUR 100,00

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8.) IkonenmalkursIkonenmalkurs
17.07. - 19.07.2015
Pfr. Yordan Pashev

Kurs bereits ausgebucht! Anmeldung auf Warteliste möglich.

Die Ikone ist das Kultbild der orthodoxen Kirche. Lassen Sie sich von der Faszination der Ikone verführen. Beschäftigen Sie sich mit ihrem religiösen und geschichtlichen Hintergrund, um dann selber zum Pinsel zu greifen. Sie werden mit der Technik der Ikonenmalerei vertraut gemacht und auf eine Reise zu den traditionellen Denkmälern der Ikonenmalerei geführt. Nach dem Kurs können Sie Ihre selbst geschaffene Ikone mitnehmen.
Beginn 18:00 Uhr | Ende ca. 13:30 Uhr
Material kann beim Kursleiter bezogen werden. Kosten je nach Aufwand EUR 10,00 – 20,00.
Ü/VP EZ EUR 126,00 EUR DZ EUR 118,00 pro Person
zzgl. Kursgebühren EUR 95,00

 

weitere Informationen zum Philosophischen Seminar im Flyer (PDF ~ 320 kb)

9.) Philosophisches Seminar
22. - 29.08.2015
Prof. Dr. Norbert Fischer u. Prof. Dr. Georg Steer, Kath. Universität Eichstätt
Einführung in das Denken Meister Eckharts II
Nach der ersten Weltenburger Einführung in das Denken Meister Eckharts im August 2014 wird  heuer ein Folgeseminar angeboten, wieder unter der Leitung von Prof. Dr. Norbert Fischer, Prof. Dr. Georg Steer und unter Mitarbeit von Prof. Dr. Ruedi Imbach und erneut mit Beiträgen weiterer ausgewiesener Interpreten Meister Eckharts, nämlich Prof. Dr. Otto Langer und Prof. Dr. Richard Schenk OP. Geplant sind erneut Beiträge zu Facetten der Vorgeschichte  und Wirkungsgeschichte von Meister Eckharts Denken. Im Zentrum sollen – mehr noch als bei der ersten Einführung 2014 – Lektüre und Diskussion von Texten des Meisters stehen, ähnlich der Art, wie es bei den Vorgängerseminaren zu Augustins Confessiones und Kants Kritik der reinen Vernunft praktiziert wurde. Ein detailliertes Programm wird zu Beginn des Jahres 2015 ausgearbeitet und vorgelegt.
Beginn 18:00 Uhr - Ende ca. 09:00 Uhr (nach dem Frühstück) 
Ü/VP EZ EUR 423,00 - DZ EUR 395,00 pro Person (Studenten in einfachen Zimmern ermäßigt; auf Anfrage) 
zzgl. Kursgebühren EUR 97,00 

 

10.) Schweigeexerzitien für Priester und Diakone
05.-09.10.2015
Prälat Prof. Dr. Ludwig Mödl

Kurs bereits ausgebucht! Anmeldung auf Warteliste möglich.

Heilige – Interpreten des Evangeliums
Die theologischen Botschaften christlicher Biographien und Legenden
Die Erzählungen über Männer und Frauen, deren Leben von der kirchlichen Leitung als modellhaftes christliches Leben anerkannt wurde, sollen anregen, den eigenen Lebensweg zu bedenken, um so die Wahl für Christus und sein Reich zu erneuern.
Beginn 16:30 Uhr | Ende 09:00 Uhr nach dem Frühstück
Ü/VP EZ EUR 234,00
zzgl. Kursgebühren EUR 61.00

 

11.) Biblisches Wochenende
16.10. - 18.10.2015
Prof. Dr. Franz-Xaver Sedlmeier
"Du bist vertraut mit all meinen Wegen" (Ps 139,3)
Glaubend unterwegs mit dem Psalter als Gebetsbuch
Die Psalmen sind Gebete auf dem Weg. Wer die Psalmen betet, lernt sich dem Gott seines Lebens anheimzugeben. Im Vertrauen auf Gottes geheimnisvolle Gegenwart mitten im Alltag lernen die Beterinnen und Beter der Psalmen, ihr Leben neu zu sehen und es neu anzunehmen. So wächst auf den – oft mühsamen – Wegen des Lebens ein neues und abgründiges Vertrauen auf Gott.
Beginn 18:00 Uhr | Ende 13:30 Uhr
Ü/VP EZ EUR 126,00 | DZ EUR 118,00 pro Person
zzgl. Kursgebühren EUR 75,00

 

12.) Choralkurs (Folge 12)Choral112014
23.10. - 25.10.2015
Prof. Stephan Zippe
Der Gregorianische Choral ist der der römischen Liturgie eigene Gesang. Die Einstimmigkeit verleiht diesen Gesängen schon beim ersten Hören einen besonderen Charme. Welche Ausdruckskraft in ihnen steckt, das soll in diesem Kurs für die Teilnehmer erfahrbar werden. Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Singen, daneben wird auch notwendiges Grundwissen vermittelt. Am Sonntagvormittag ist die musikalische Mitgestaltung der Eucharistiefeier in der Klosterkirche geplant. In diesem Zusammenhang sind in den Kursablauf immer wieder Stimmbildungseinheiten vorgesehen. Neben allgemein Wissenswertem aus der Gregorianik liegt ein Schwerpunkt der Arbeit auf der rhythmischen Ausführung der Gesänge. Die Gregorianische Semiologie liefert heute das Knowhow dazu.
Voraussetzungen für die Kursteilnahme sind Interesse am Gregorianischen Choral und Freude am Umgang mit der eigenen Singstimme. Theoretische Kenntnisse dürfen gerne mitgebracht werden, sind für eine Teilnahme aber nicht unbedingt erforderlich.
Beginn 18:00 Uhr | Ende ca. 13:30 Uhr
Ü/VP EZ EUR 126,00 | DZ EUR 118,00 pro Person
zzgl. Kursgebühren EUR 65,00

Dieser Kurs wird auf Antrag als Studienwochenende bei der Ausbildung Liturgie im Fernkurs des Deutschen Liturgischen Instituts in Trier anerkannt.

 

13.) Ostkirchliches Seminar - fällt aus
02.11. - 04.11.2015
Archimandrit Dr. Andreas-A. Thiermeyer (Veranstalter: Oriens-Occidens e.V.)
"Einführung in den byzantinischen Gottesdienst in Theorie und Praxis"
Die Einführung geschieht in doppelter Hinsicht:

  1. theoretisch: durch die Darstellung der liturgiegeschichtlichen Entwicklung der Riten und der gottesdienstlichen Formen.
  2. praktisch: durch Einüben / Singen verschiedener Teile des Gottesdienstes.

Die Gottesdienste in diesen Tagen sind alle im byzantinischen Ritus. Es gibt auch die Möglichkeit zur Beichte oder Aussprache.
Beginn 18:00 Uhr | Ende 13:30 Uhr
Ü/VP EZ EUR 126,00 | DZ EUR 118,00 pro Person
zzgl. Kursgebühren EUR 65,00

 

14.) Schweigeexerzitien für Priester und Diakone
16.11. - 21.11.2015
Dr. Wilfried Hagemann
„Zur Freiheit berufen.“ Der Dienst des Priesters in der Kirche für die Menschen von heute
Ausgehend von seinem Buch "Zur Freiheit berufen - Priester sein in der Welt von heute" (Echter-Verlag 2010) möchte der Exerzitienleiter aufzeigen, dass das Ernst-nehmen der Freiheit der Person, sei es des Priesters sei es der Gläubigen, neue Wege und neue Fruchtbarkeit in der Seelsorge öffnet und gleichzeitig ein neues und vertieftes Verhältnis zur kirchlichen Autorität eröffnet. Freiheit und Verbindlichkeit ermöglichen es heute, in neuer Weise Kirche zu sein".
Beginn 18:00 Uhr | Ende 09:00 Uhr nach dem Frühstück
Ü/VP EZ EUR 297,00
zzgl. Kursgebühren EUR 73,00

 

15.) Philosophisches Seminar
11.12. - 13.12.2015
Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz mit Prof. Dr. Hans-Bernhard Wuermeling
"Grenzen. Herausforderungen im technischen Umgang mit der Natur"
Mit Grenzen werden wir eingeschränkt, örtlich, in unserer Lebenszeit,
in unseren Fähigkeiten, im Verstehen, im Geschlecht. Dennoch bedeuten
Grenzen immer auch Schutz unserer Endlichkeit, und sie markieren, dass
„dahinter“ etwas ist. Im Bewusstsein der Grenze liege ihr
Darüber-hinaus-Sein, so Hegel.
Dieser Ambivalenz unserer Grenzen gilt das Nachdenken. Wir sind
besonders herausgefordert durch die heute möglichen technischen
Grenzverschiebungen, nicht nur am Anfang und Ende des Lebens, sondern
auch zwischen Gesundheit und Krankheit. Deswegen richtet die Tagung
auch ein Augenmerk auf die Übergänge, die Borderlines oder Grenzen
zwischen dem Normalen und dem Nicht-mehr-Normalen, bereits Krankhaften.
Jedenfalls gilt die Warnung von Carl. J. Burckhardt: „Alles wirklich
Lebendige hat etwas Ausschließliches an sich (...) Nur der Mensch
zerstört die Grenzen und verwischt die einmaligen Gebilde.“
Beginn 18:00 Uhr | Ende 13:30 Uhr
Ü/VP EZ EUR 126,00 | DZ EUR 118,00 pro Person
zzgl. Kursgebühren EUR 65,00

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie über: 

 

Gästehaus St. Georg

Frater Matthias M. Risse OSB

Telefon 09441 6757-500

Telefax 09441 6757-537
gaestehaus@kloster-weltenburg.de 

 

Kursleitung P. Michael Gebhart OSB 
Telefon 09441 204-162 
frami@kloster-weltenburg.de

 

Weltenburger Klosterbetriebe GmbH


Gästehaus 
Asamstraße 32

93309 Kelheim – Weltenburg

 

Siehe auch


↑ zum Anfang der Seite ↑

Förderverein/Spenden | Medien/Presse | Archiv | Anfahrt | Schifffahrt | Links | Kontakt | Impressum | Datenschutz