Abtei St. Georg in Weltenburg

5.7.2020

Tagesabschnitt aus der Regel
des hl. Benedikt


Kapitel

1 Wenn ein Bruder öfter für ein Vergehen zurechtgewiesen und wenn er sogar ausgeschlossen wurde, sich aber nicht gebessert hat, verschärfe man die Strafe, das heißt, er erhalte noch Rutenschläge. 2 Wenn er sich aber auch so nicht bessert oder wenn er gar, was ferne sei stolz und überheblich sein Verhalten verteidigen will, dann handle der Abt wie ein weiser Arzt. 3 Er wende zuerst lindernde Umschläge und Salben der Ermahnung an, dann die Arzneien der Heiligen Schrift und schließlich wie ein Brenneisen Ausschließung und Rutenschläge. 4 Wenn er dann sieht, dass seine Mühe keinen Erfolg hat, greife er zu dem, was noch stärker wirkt: Er und alle Brüder beten für den kranken Bruder, 5 dass der Herr, der alles vermag, ihm die Heilung schenkt. 6 Wenn er sich aber auch so nicht heilen lässt, dann erst setze der Abt das Messer zum Abschneiden an. Es gelte, was der Apostel sagt: "Schafft den Übeltäter weg aus eurer Mitte." 7 Und an anderer Stelle: "Wenn der Ungläubige gehen will, soll er gehen", 8 Ein räudiges Schaf soll nicht die ganze Herde anstecken.




NEU: Benediktinerabtei Weltenburg Geschichte und Kunst

jetzt lieferbar – und auch erhältlich im Klosterladen!

Benediktinerabtei Weltenburg                        

Geschichte und Kunst

Lothar Altmann, Stephanie Haarländer, Thomas M. Freihart OSB
Regensburg 2019. Klappenbroschur, 17×24 cm. 96 Seiten
mit 67 farb. Illustrationen, 1 s/2 Illustration, 1 Grundriss, 1 Aufriss

ISBN 978-3-7954-43460-1
ISBN 978-3-7954-43441-0 englische Ausgabe

EUR 9,95 –  hier bestellen

Das altehrwürdige Benediktinerkloster Weltenburg am Beginn des wildromantischen Durchbruchs der Donau durch den Fränkischen Jura verdankt seinen heutigen Ruf vor allem seiner Barockkirche von europäischem Rang. Der Maler und Architekt Cosmas Damian Asam (1688-1739), der den Bau gestaltete, und sein Bruder Egid Quirin (1692-1750), der hier als Bildhauer und Stuckator wirkte, statteten die Kirche zu einem barocken Gesamtkunstwerk aus.

(mehr …)




Chronik Kloster Weltenburg

jetzt lieferbar – und auch erhältlich im Klosterladen!

Kloster WUmschlagfoto Joachim Feisteltenburg                         

Geschichte und Gegenwart

Hrsg. Georg Schwaiger
Weißenhorn 2014. Leinen mit Schutzumschlag. 21,5×22,5 cm. 528 Seiten
mit 248 großteils farbigen Tafelabbildungen.

ISBN 978-3-87437-472-9

EUR 29,90 –  hier bestellen

Nun liegt erstmals eine Gesamtgeschichte Weltenburgs vor, herausgegeben von Georg Schwaiger, em. Professor für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München, mit Beiträgen von 14 renommierten Fachautoren.

Der Band erscheint vor dem Hintergrund der Hundertjahrfeier der Erhebung des 1842 unter Ludwig I. errichteten Priorats zur Abtei im Jahre 1913 durch den letzten bayerischen König Ludwig III. Die neue Klostermonographie ist reich ausgestattet mit ausgesuchten, meist farbigen Abbildungen.

(mehr …)







Übernachten im ältesten Kloster Bayerns

 




Wetter



↑ zum Anfang der Seite ↑

Förderverein/Spenden | Medien/Presse | Archiv | Anfahrt | Schifffahrt | Links | Kontakt | Impressum | Datenschutz