Abtei St. Georg in Weltenburg

Hinweis: Der Inhalt dieser Seite ist Bestandteil des Archivs und gibt Fakten eines früheren Zeitpunkts wieder.



Ausstellung: Weltenburger Spuren im Museum Obermünster 2002


1803 Die gelehrten Mönche und das Ende einer 1000-jährigen Tradition
WELTENBURGERSPUREN Säkularisation und Kloster

Das Museum Obermünster Regensburg, in Zusammenarbeit mit der
Benediktinerabtei Weltenburg, lädt Sie ein zur Eröffnung der Ausstellungen:

Dienstag, 27. Mai 2003 · 19.00 Uhr
Museum Obermünster · Emmeramsplatz 1 · 93047 Regensburg

BEGRÜSSUNG: Dr. Hermann Reidel Museumsleiter

GRUSSWORT: Kulturreferent Klemens Unger

VORTRAG: Prof. Dr. Christoph Meinel, Universität Regensburg, Lehrstuhl für Wissenschaftsgeschichte

ERÖFFNUNG: Bischof Prof. Dr. Gerhard Ludwig Müller

MUSIKALISCHE GESTALTUNG: Norbert Grünbeck, Chordirektor St. Wolfgang (Cembalo)

DAUER DER AUSSTELLUNG: 28. Mai bis 24. August

ÖFFNUNGSZEITEN: täglich außer Montag, von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

EINTRITT: 2,- EURO, ermäßigt 1,- EURO
(Ermäßigter Eintritt auch für Besucher der zeitgleichen Ausstellungen:
„1803 Die gelehrten Mönche” im Museum Obermünster Regensburg und
„1803 Wende in Europas Mitte„ im Historischen Museum Regensburg)

AUSSTELLENDE KÜNSTLER: Alois Achatz, Ludwig Bäuml, Alfred Böschl, Klaus Caspers, Peter Dorn,
Gautam, Reiner John, Herbert Karl, Anton Kirchmair, Merve, Anja Müller, Ruth Oswald, Stefan Pietryga,
Heiner Riepl, Christian Schnurer, Jürgen Winderl, Fred Ziegler

VERANSTALTER: Museum Obermünster Regensburg,
Abt Thomas Freihart OSB Benediktinerabtei Weltenburg

IDEE, KONZEPT und ORGANISATION: Alfred Böschl, Bildhauer
↑ zum Anfang der Seite ↑

Förderverein/Spenden | Medien/Presse | Archiv | Anfahrt | Schifffahrt | Links | Kontakt | Impressum