Abtei St. Georg in Weltenburg

30.8.2015

Tagesabschnitt aus der Regel
des hl. Benedikt


Kapitel 72
Der gute Eifer, den die Mönche haben sollen
1 Wie es einen bitteren und bösen Eifer gibt, der von Gott trennt und zur Hölle führt, 2 so gibt es den guten Eifer, der von den Sünden trennt, zu Gott und zum ewigen Leben führt. 3 Diesen Eifer sollen also die Mönche mit glühender Liebe in die Tat umsetzen, 4 das bedeutet: Sie sollen einander in gegenseitiger Achtung zuvorkommen; 5 ihre körperlichen und charakterlichen Schwächen sollen sie mit unerschöpflicher Geduld ertragen; 6 im gegenseitigen Gehorsam sollen sie miteinander wetteifern; 7 keiner achte auf das eigene Wohl, sondern mehr auf das des anderen; 8 die Bruderliebe sollen sie einander selbstlos erweisen; 9 in Liebe sollen sie Gott fürchten; 10 ihrem Abt seien sie in aufrichtiger und demütiger Liebe zugetan. 11 Christus sollen sie überhaupt nichts vorziehen. 12 Er führe uns gemeinsam zum ewigen Leben.




NEU: Chronik Kloster Weltenburg

jetzt lieferbar – und auch erhältlich im Klosterladen!

Kloster WUmschlagfoto Joachim Feisteltenburg                         

Geschichte und Gegenwart

Hrsg. Georg Schwaiger
Weißenhorn 2014. Leinen mit Schutzumschlag. 21,5×22,5 cm. 528 Seiten
mit 248 großteils farbigen Tafelabbildungen.

ISBN 978-3-87437-472-9

EUR 29,90 –  hier bestellen

 

Nun liegt erstmals eine Gesamtgeschichte Weltenburgs vor, herausgegeben von Georg Schwaiger, em. Professor für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München, mit Beiträgen von 14 renommierten Fachautoren.

 

Der Band erscheint vor dem Hintergrund der Hundertjahrfeier der Erhebung des 1842 unter Ludwig I. errichteten Priorats zur Abtei im Jahre 1913 durch den letzten bayerischen König Ludwig III. Die neue Klostermonographie ist reich ausgestattet mit ausgesuchten, meist farbigen Abbildungen.

 

(mehr …)




↑ zum Anfang der Seite ↑

Förderverein/Spenden | Medien/Presse | Archiv | Anfahrt | Schifffahrt | Links | Kontakt | Impressum